Tapetenwechsel

Zielgruppe

Ich bin noch nicht fertig

Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr, die sich verselbständigen und nicht mehr in einer Wohngruppe leben möchten. Sie benötigen Unterstützung, weil sie in ihrer Eigenständigkeit und ihrer derzeitigen Wohn- und Lebenssituation überfordert und in ihren Bezugssystemen mit eskalierenden Krisen und Konflikten konfrontiert sind.

Jugendliche, die bei der Suche und Erfüllung der Anforderungen eines Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis überfordert sind.

Jugendliche, die sich aufgrund von Defiziten im Familiensystem zu früh verselbständigen mussten und eine Erziehung durch Erwachsene nicht mehr akzeptieren


Personalangebot

K(E)ine Generation dazwischen

Sozialpädagogische Fachkräfte die durch den gruppenergänzenden Fachdienst unterstützt und beraten werden.


Wohnangebot

Selbst einrichten ist cool

Der Jugendliche / junge Erwachsene hat die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Wohnangeboten zu wählen: sein bisheriges Bezugssystem, ein Apartment oder eine kleine Wohngemeinschaft auf dem Stammgelände, oder eine Wohnung, die er selber oder die Einrichtung anmietet.


Beratung, Begleitung und Unterstützung

Lebendige Partnerschaft

Die Angebote richten sich flexibel in Art, Umfang, Intensität und Erbringungsort möglichst nach dem Wunsch der Betroffenen, seinem jeweiligen Hilfebedarf und seiner aktuellen Lebenssituation. Das Selbstverständnis dieser Betreuungsform ist "Hilfe zur Selbsthilfe". Entsprechend der individuellen Situation des Einzelnen können u. a. folgende Bereiche als Kernpunkte der Hilfen vereinbart werden:

  • Unterstützung und Begleitung der schulischen und beruflichen Ausbildung.
  • Entwicklung einer eigenverantwortlichen Lebensführung.
  • Beziehungsklärung zu den Bezugspersonen.

Diagnostik und Hilfeplanung

So viel Hilfe wie nötig

Um Art und Intensität notwendiger Hilfen zu bestimmen, wird mit allen Beteiligten kontinuierlich der Hilfebedarf analysiert und Vereinbarungen über die Ausgestaltung der Hilfen getroffen.


Familienarbeit

Nach dem shopping zu Mama?

Auch bei jungen Volljährigen ist es nach unseren Erfahrungen notwendig, eine angemessene Ablösung von den Eltern zu unterstützen bzw. eine Beziehungsklärung einzuleiten. Methoden sind Elterngespräche, Hausbesuche u. a. m.


Ansprechpartner:

Michaele Buscher
Bereichsleiterin


Stationäre Hilfen

Altersbereich ab 16

Altersbereich

Bild: Außenwohngruppe

Außen-
wohnplätze
3

Bild: Psychologische Diagonistik

Psycholg.
Diagnostik

Bild:  Soz.Päd. Fackräfte

Soz.Pädagg.
Fackräfte

Bild: Hilfe

Schulische
Förderung

Bild: Bahn

Gute
Verbindung

Bild: Perspektiven

Perspektive:
mittelfristig

Bild: Hausbesuche

Hausbesuche

Bild: Förderung

Lebens-
praktische
Förrderung

Seitenanfang